• Lombardei - Kulturstädte Norditaliens
    Pavia © Fototeca ENIT
nur 659,- Euro p.P.

Lombardei - Kulturstädte Norditaliens

7 Tage
25.09 - 01.10.2017
Hauptstadt Mailand, lombardische Städte mit Kunstschätzen, pulsierendes Leben und landschaftliche Schönheiten. Die Lombardei ist immer ein besonders Erlebnis auch für jene, die schon dort waren!

 

 

1.TAG: Linz – Bergamo – Lomazzo

Während Bergamos Unterstadt ein quirliges Handelszentrum ist, versetzt uns die alte Oberstadt auf dem Hügel in eine andere Welt. Mit dem Aufzug fahren wir in die Città alta. Hotelbezug in Lomazzo für 6 Nächte.

 

 

2. TAG: Comersee Westufer – Villa Carlotta – Menaggio – Bellagio – Como

Die Villa Carlotta in Tremezzina steht auf dem Programm, mit ihren Gärten vielleicht die schönste Villa am See. Von Menaggio nehmen wir die Fähre nach Bellagio, der Perle des Comersees. Bellagio liegt am Schnittpunkt der „drei Seen“ mit einem gewaltigem Panorama im Hintergrund. Den Tag beschließen wir in der Bischofstadt Como, Stadt der Kunst und der Seide. Das Zentrum ist die einmalige Uferpromenade mit der Piazza del Duomo. Villen Plätze, Kirchen und Paläste prägen das Bild.

 

3. TAG: Mailand

Wir beginnen im Kloster Sa. Maria delle Gracie und schauen uns das berühmte Gemälde "Das letzte Abendmahl" von Leonardo da Vinci an. Danach geführte Stadtbesichtigung mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Mailands.

 

4. TAG: Piazenca – Cremona

Piazenca hat viele Sehenswürdigkeiten und ein eindrückliches Stadtbild: Dom, Palazzo del Comune, viele Palazzi und Kirchen. Cremona ist ein Juwel, Zentrum der Altstadt ist das berühmte Fünferensemble an der Piazza del Comune: Dom, Torrazzo, Baptisterium, Stadthaus und die Loggia die Militi.

 

5. TAG: Pavia – Certosa di Pavia – Vigevano

Die Provinzhauptstadt Pavia, mit bestens erhaltenem Stadtkern. San Michele ist die bedeutendste Kirche Pavias, die alte Universität, die Geschlechtertürme, unzählige Kirchen und Palazzi bieten schöne Plätze und Flair. Die berühmte Certosa di Pavia, das Karthäuserkloster ist künstlerisch einmalig. Vigevano, am Fluss Ticino gelegen inmitten einer wunderbaren Landschaft war beliebter Sommersitz der Mailänder. Das Castello Sforzese geht auf das14. Jahrhundert zurück und der Duomo S. Ambrogio glänzt mit einer kunstvoll geschwungenen Barockfassade.

 

6. TAG: Novara – Vercelli

Spaziergang durch das Zentrum. Die Größe der Stadt erlebt man am besten zwischen Basilika, Dom und Corso Liberta. Die Städte liegen mitten im italienischen Reisanbaugebiet. Der Besuch einer Reismühle rundet das Bild ab.

 

7. TAG: Lugano – San Bernardino – Liechtenstein – Linz

Lugano liegt am Nordrand des gleichnamigen Sees und ist die größte Stadt des Schweizer Kantons Tessin. Die Piazza della Riforma ist das Zentrum der Stadt mit dem Rathaus. Die Altstadt steigt dem Hügel hin an mit schönen Straßen und Arkadengängen. Ein Juwel ist die Kirche S. Maria degli Abgioli. Vorbei an der Hauptstadt des Tessin Bellinzona mit den drei Festungen geht es ins Hochgebirge auf den Bernhardpass. Er führt über 2065m ins Hinterrheintal. Wir durchqueren das Fürstentum Liechtenstein, kommen nach Vorarlberg und fahren über Tirol nach Linz.