• Faszination Südafrika
    Afrikanische Savanne
  • Johannesburg © www.dein-suedafrika.de
  • Elefanten © www.dein-suedafrika.de
  • Kap der guten Hoffnung © www.dein-suedafrika.de
  • Gepard © www.dein-suedafrika.de
  • Blyde River Canyon © www.dein-suedafrika.de
  • Safari in Mpumalanga © www.dein-suedafrika.de
  • Bloubergstrand mit Blick auf Tafelberg © www.dein-suedafrika.de
  • Giraffen © www.dein-suedafrika.de
  • Gods window © www.dein-suedafrika.de
  • Sonnenaufgang © www.dein-suedafrika.de
nur 2.890,- Euro p.P.

Faszination Südafrika

17 Tage
24.08 - 09.09.2017
Die Reise führt über Pretoria in den Osten zu den Naturwundern Osttransvaals, in den Kruger Nationalpark mit seiner einmaligen Tierwelt. Von Port Elizabeth fahren wir über Graaff Reinet, die Garden Route, das Straußengebiet nach Kapstadt und ins Weingebiet. Pretoria, Südafrikas Hauptstadt, ist sehenswert. Mpumalanga, früher Osttransvaal, mit den großen landschaftlichen Sehenswürdigkeiten und dem Kruger Nationalpark ist immer eine Reise wert. Die Südküste des Landes gehört zu den eher lieblichen Landschaften. An der Gardenroute verbinden sich einmalige Naturlandschaften mit Grassavannen, schwarzen Gebirgen und weißen Häusern. Graaff Reinet, die schönste burische Kleinstadt, ist ein Juwel. Der oft tiefblaue Himmel rundet das Bild ab. Sie sehen auf dieser Reise, Landschaften, Kulturen, Tiere, Städte und genießen den Wein, der ein wichtiger Punkt dieser Reise ist. Sie erleben die zwei Welten des alten und des modernen Südafrika mit Licht- und Schattenseiten.

1. TAG: ANREISE

Transfer mit 4* Platzl-Reisbus nach Wien und Abflug von Wien mit British Airways über London Heathrow nach Johannesburg um 15:40 Uhr.

 

 

2. TAG: JOHANNESBURG – PRETORIA – WITBANK

Um 07:05 Uhr Ankunft in Johannesburg. Fahrt nach Pretoria, der Hauptstadt Südafrikas, Besichtigung des Voortrekker Denkmals, das an den großen Treck der Buren nach Norden vor rund 150 Jahren erinnert, des Paul Kruger Museums und der Union Buildings, von denen man einen einmaligen Ausblick auf die Stadt hat. Dann fahren wir nach Ostern in unser Hotel in Witbank, einer kleinen agrarisch geprägten Bezirksstadt. Hotelbezug im Protea Hotel in Witbank

 

3. TAG: WITBANK – HOCHVELD – GODS WINDOW – PILGRIMS REST

Unsere Reise führt uns in das Hochveld, landwirtschaftlich genutzes Gebiet zwischen 1.400 und 1.900 m Seehöhe. Über die Ebenen vorbei an den Kleinstädten kommen wir ins Hügel und Gebirgsland Osttransvaals. Unser Ziel ist Pilgrims Rest, eine alte Goldgräberstadt, die liebevoll restauriert wurde und das Flair um 1900 hat. Bis in die 1960er Jahre wurde hier noch Gold abgebaut. Der ganze Ort ist denkmalgeschützt. Gods Window, das Fenster Gottes erlaubt uns den einmaligen Blick vom Highveld ins Lowveld, das 800m tiefer liegt, direkt am großen afrikanischen Grabenbruch, ein echter Regenwald. Dann kommen wir nach Pilgrims Rest, die alte Goldgräberstadt. Bezug des Royal Hotel, ein einmaliges historisches Hotel.                            

 

4. TAG: GODS WINDOW – BOURKES LUCK POTHOLES – BLYDE RIVER CANYON  - KRUGERPARK

Dann fahren wir noch zu den Bourke‘s Luck Potholes, am Zusammenfluss des Blyde und des Treur River sind riesige Strudel im Fluss, die wie Töpfe aussehen. Weiter zum Blyde River Canyon, dem zweitgrößten Canyon der Welt mit einmaligem Landschaftspanorama und  schließlich in den Krügerpark. 2x Übernachtung in einer Lodge.

 

5. TAG: KRUGERPARK

Der Kruger Park ist der älteste Nationalpark Afrikas und mit 22.000 km² einer der größten. Hier kann man mit etwas Glück die Big Five (Elefant, Löwe, Leopard, Nashorn und  Büffel) sehen, sowie auch Antilopen, Krokodile ect.

 

6. TAG: KRUGERPARK – PORT ELIZABETH

Abfahrt um 06.00 Uhr nach Johannesburg Flughafen. Von 12:25  – 14:00 Flug nach Port Elizabeth, der Hafenstadt am indischen Ozean. Weiterfahrt nach Graaff Reinet, der Perle der Karoo, ein unendlich weites Grasland, ideal für die Schafzucht, eingerahmt von Mittelgebirgen. Hotelbezug.

 

7. TAG: GRAAFF REINET

Wir besuchen eine Township, eine typische Wohnstadt der schwarzen Bevölkerung. Raaff Reinet, knapp vor 1800 gegründet, wurde mit ihren 270 denkmalgeschützten Häusern zu einem Kleinod herausgeputzt. Sie hat viele Museen und mit dem Drostdyhotel, der ehemaligen Bezirkshauptmannschaft, ein wunderschönes Ambiente. Abends fahren wir zum Sonnenuntergang in das Valley of Desolation einem einmalig zerklüfteten Gebirge zum Aperitif.

 

8. TAG: ABERDEEN – UNIONDALE – PAUL SAUERBRIDGE – TSITSIKAMMA PLETTENBERGBAY

Nach dem Frühstück fahren wir durch die Karoo nach Aberdeen, einer Kleinstadt, dann weiter nach Uniondale, durch die bekannte Schlucht und das Obstanbaugebiet von Joubertina zur Paul Sauerbridge und der Mündung des Storms River. Wenn die Zeit reicht, besuchen wir noch den letzten Ujrwald der Region den Tsitsikammawald mit den großen Yellowwoodbäumen, die wir bei einem Spaziergang sehen werden. Hotelbezug in Plettenbergbay.

 

9. TAG: PLETT – NATURES VALLEY – REGENHANGWALD –  DELPHINE – ROBBEN

Pletenbergbay ist ein beliebter Urlaubsort in einmaliger Lage am indischen Ozean. An der Millionairs Row kann die Villen bewundern. Am Vormittag machen wir einen Ausflug in den Urwald nach Natures Valley und ev. den Tsitsikamma Wald, falls wir ihn am Vortag nicht mehr schaffen. Am Nachmittag kann man den Strand genießen oder eine Bootsfahrt machen, um Wale oder Delphine zu sehen. Sicher kann man die Kaprobben sehen, die Bergsteiger unter den Seehunden (nicht inkl.)

 

10. TAG: GARDEN ROUTE – KNYSNA – GEORGE – OUDTSHOORN

Wir besuchen die Garden Route mit einsamen Stränden, großen Lagunen und Regenhangwäldern an der Küste. Wir erholen uns in Plettenberg Bay, sehen die einmaligen Lagunen von Knysna, das viktorianische Städtchen George. Die Garden Route ist um diese Zeit grün, auf den Bergspitzen liegt gelegentlich noch ein wenig Schnee. Weiße Strände, grüne Hügel und das anthrazitfarbene  Küstengebirge verbinden sich zu einer einmaligen Landschaft. Über den Outeniquapass fahren wir schließlich in die kleine Karoo nach Oudtshoorn ins Zentrum der Straußenzucht. Der Ort besteht aus Sandsteinhäusern und liegt an einer unendlich langen Hauptstraße mit schönen Geschäften und guten Restaurants. Hotelbezug.

 

11. TAG: STRAUSSE  – QUEEN VICTORIA – MATJIESFONTEIN

Wir besuchen eine Straußenfarm, ca. 100 000 dieser urtümlichen Vögel werden hier gezüchtet.  Über die Berge kommen wir in die große Karoo nach Matjiesfontein, einem winzigen viktorianischen Dorf. Das Lord Milner Hotel  mit seiner Bar, den großen Gärten  und dem Museum im Bahnhof ist einfach interessant. Wenn der echte Londoner Doppeldeckerbus gerade funktioniert, gibt es eine Stadtrundfahrt. Das Hotel ist etwas in die Jahre gekommen, aber die Atmosphäre ist einmalig britisch. Übernachtung im Lord Milner Hotel Matjiesfontein.

 

12. TAG: HEX RIVER VALLEY – WORCESTER – KAPSTADT

Nach dem Frühstück starten wir  durch das Weideland der Großen Karoo nach Westen.  Die Straße führt durch die zerklüfteten Hexriver Mountains hinunter in die Ebene bei Worcester, einer typischen burischen Kleinstadt und Zentrum  des Wein- und Obstbaues. Unser Ziel ist Kapstadt, das wir um die Mittagszeit erreichen werden. Wenn das Wetter schön ist und der Aufzug fährt, fahren wir sofort auf den Tafelberg (nicht inkludiert, da wetterabhängig). Dann beginnen wir mit der Besichtigung von Kapstadt, dem lebhaften Verwaltungs- und Handelszentrum und während eines halben Jahres Sitz des Südafrikanischen Parlaments. Die 350 Jahre alte Mutterstadt Südafrikas gilt aufgrund ihrer herrlichen Lage an der Tafelbucht unter dem Tafelberg und ihren viktorianischen Gebäuden als eine der schönsten Städte der Welt. Green Market Square, Government Lane, Companies Garden, alte Festung, Groote Kerk, etc. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung z.B.an der Waterfront, dem neu restaurierten Hafen. Die Waterfront ist DAS Einkaufs- und Vergnügungszentrum Kapstadts. Bezug der Break Water Lodge Waterfront für 3 Nächte.

 

 

13. TAG: BLAUBERGSTRAND – WEST COAST NATIONALPARK – KAPSTADT

Wir fahren zum Blaubergstrand und genießen den Blick auf die Stadt, den Klassiker mit Tagelberg Tables Peak, Lions Head und Signal Hill. Je nach  Witterung beginnt nördlich von Kapstadt um diese Zeit die einmalige Blumenblüte. Wir fahren in den West Coast Nationalpark, wo es einige seltene Antilopen zu sehen gibt. Dann fahren wir zurück in die Mutterstadt, und setzen die Besichtigung der Stadt fort. Etwas Freizeit an der Waterfront oder der Besuch des berühmten Tiefseeaquariums (fakultativ) sind auch wünschenswert. Hotelbezug.

 

 

14. TAG: PAARL – BOSCHENDAL –  FRANSCHHOEK

Die Weinstadt Paarl, nach zwei Granitfelsen benannt, die wie Perlen über der Stadt liegen. Wir besichtigen das imposante Monument  für die Afrikaanse Sprache, die Stadt, sowie den größten Weinkeller der Welt. In der Umgebung von Franschhoek besuchen wir Boschendal mit dem wunderschönen Herrenhaus im kapholländischen Stil. Franschhoek ist einer der schönsten Landstriche des Kaps und das Siedlungsgebiet der Hugenotten, die bereits im 17.Jahrhundert hierher kamen. Das Städtchen liegt in einem Talkessel hat interessante kapholländische Gebäude sowie ein Hugenottenmuseum. Hotelbezug.

 

15. TAG: KIRSTENBOSCH – GROOT CONSTANTIA – HOUT BAY – KAP DER GUTEN HOFFNUNG  – SIMONSTOWN – STELLENBOSCH

Heute steht die traumhaft schöne Fahrt an das Kap der Guten Hoffnung auf dem Programm.Wir beginnen beim botanischen Garten in Kirstenbosch, besichtigen das alte Herrenhaus Groot Constantia zugleich die älteste Weinfarm Südafrikas. Weiter geht’s nach Hout Bay, wo wir kurz zum Markt schauen. Über den Chapmans Peak Drive, die wohl schönste Küstenstraße des Landes fahren wir an das „Kap der Guten Hoffnung“. Auffahrt zum Leuchtturm mit dem einmaligen Panorama. Wer will macht einen Spaziergang vom Leuchtturm zum Cape Point. Der Rückweg führt uns über Simonstown mit seiner hübschen viktorianischen Straße „The Mile“ und der Pinguinkolonie nach Stellenbosch ins Herz des Weinlandes und in das schönste Dorf Südafrikas. Hotelbezug.

 

16. TAG: STELLENBOSCH - VERGELEGEN - FLUGHAFEN

Eine der schönsten Gegenden des Kaplandes ist Stellenbosch, die älteste burische Kleinstadt Südafrikas. Vier Häuser bilden ein interessantes Museum, die Stadt hat einmaliges Flair.Sie liegt mitten im besten Weinland Südafrikas und hat die älteste afrikaans sprachige Universität. Die alte Farm Vergelegen mit einmaligen Parks und Gebäuden, das Schönbrunn Südafrikas, ist unser letztes Ziel. Dann geht es direkt zum Flughafen. Von Kapstadt über London Heathrow nach Wien um 19:20 Uhr.

 

17. TAG: Rückreise

Ankunft in Wien um 11:05 Uhr, anschließend Rücktransfer nach Oberösterreich.