• AIDAdiva
  • New York
ab 2.490,- Euro p.P.

Indian Summer von Montreal nach New York

13 Tage
28.09 - 10.10.2017
AIDAdiva
Alljährlich im Herbst inszeniert die Natur ein grandioses Farbenspiel und lässt das Laub der Wälder von feuerrot bis hin zu goldgelb leuchten. Kein Wunder, dass der Indian Summer in Kanada und in den Neuenglandstaaten der USA als schönste Jahreszeit gilt. Mit seinen weiten Wäldern, Seen und rauen Küsten zählt der Acadia-Nationalpark zu den beliebtesten des Kontinents. Herbstlaub, so weit das Auge reicht, bietet auch New Yorks Central Park. Wer in der Natur gern ein Dach über dem Kopf hat, wird das Montreal Biodôme lieben.

 

 

 

1. TAG: Anreise nach Montreal

 

2. TAG: Montreal 18 Uhr Abfahrt

Willkommen in der „Stadt der hundert Kirchtürme“. Der Schriftsteller Mark Twain meinte, man könne hier „keinen Ziegel werfen, ohne ein Kirchenfenster zu zerbrechen“. Die Basilika Notre-Dame zählt zu den schönsten Kirchen Nordamerikas.

 

3. + 4. TAG: Quebec (Kanada) 8–18 Uhr

Besonders das Altstadtviertel Petit Champlain mit seinen verwinkelten Gassen, kleinen Läden und schicken Bistros erinnert an das einstige Mutterland. Quebec liegt im Stammesgebiet der Huronen, deren Traditionen Sie bei einem Besuch im Wendake Amerindian Reserve kennenlernen können.

 

5. + 6. TAG: ... Erholung auf See ...

 

 

7. TAG: Bar Harbor (USA) 9–18 Uhr

Warum die Rockefellers, Astors und Fords ausgerechnet Mount Desert Island als Feriendomizil auswählten, ist nicht schwer zu erraten: Der Acadia-Nationalpark mit seiner zerklüfteten Felsküste, den vielen Inseln, Bergen und Seen bot schon damals atemberaubende Urlaubsperspektiven. Auch kulinarisch kann man es sich in dem Lobsterparadies ausgesprochen gut gehen lassen.

 

8. TAG: Boston (USA) 9–19 Uhr

In New York erfahren Sie, was Amerika fühlt. Was es denkt, ergründen Sie in Cambridge. Schließlich ist in dem Bostoner Vorort die wohl renommierteste Bildungsstätte der USA beheimatet, die Harvard University. John Adams, Franklin D. Roosevelt und John F. Kennedy erhielten in den Hörsälen der Eliteschmiede ihre Ausbildung, bevor sie die Geschicke des Landes als Präsidenten bestimmten. Eine wegweisende Rolle spielte Boston bereits in den Gründungsjahren der Vereinigten Staaten. Auf dem Freedom Trail spüren Sie den Atem der Geschichte: Die vier Kilometer lange Besichtigungsroute verbindet 17 historische Sehenswürdigkeiten.

 

9. TAG: ... Erholung auf See ...

 

10. TAG: New York (USA) 8 Uhr

Brooklyn Bridge, Empire State Building, Freiheitsstatue, Times Square, Central Park... Selbst wer noch nie dawar, kann die wichtigsten Sehenswürdigkeiten New Yorks im Schlaf aufzählen. Die berühmten Yellow Cabs prägen unzählige Kinofilme, in der Wall Street wird mit ungeheuren Werten spekuliert und am Broadway den Stars der Bühne applaudiert. Seit 1886 hält „Lady Liberty“ unermüdlich die Fackel der Freiheit in die Höhe. Nirgendwo sonst spürt man den Pulsschlag der Welt so intensiv wie hier. „The Big Apple“ erfindet sich ständig neu und bleibt sich doch treu. Übernachtung an Bord.

 

11. TAG: New York

Besichtigung von New York und Bezugdes Hotels.

 

12. / 13.TAG: Heimreise

 

 

AIDA diva

Mit AIDAdiva erleben Sie eine neue Dimension individueller Seereisen. Im Theatrium genießen Sie fantastisches Entertainment, wann immer Sie möchten. In einer einzigartigen Erlebniswelt aus Theater, Bars und Marktplatz bieten wir Ihnen von früh bis spät die schönsten Anregungen für abwechslungsreiche Unterhaltung.

 

Eine der größten schwimmenden Wellness-Bereiche der Welt im karibischen Stil und das riesige Sonnendeck mit drei Pools eröffnen Ihnen ebenfalls paradiesische Möglichkeiten. In unserem Body & Soul Spa können Sie sich beispielsweise in der exklusiven Wellness Suite verwöhnen lassen oder in der Zen Lounge fernöstlichen Entspannungsritualen nachgehen.