• Wüstenlandschaft der Arabischen Emirate
  • Burj Al Arab - Dubai
  • Costa Mediterranea
  • Theater - Costa Mediterranea
  • Shops - Costa Mediterranea
ab 1.799,- Euro p.P.

Von Dubai nach Savona

22 Tage
08.03 - 29.03.2018
Costa Mediterranea
Entdecken Sie den Zauber des Orients aus 1001 Nacht! Diese Kreuzfahrt bringt Sie aus den Arabischen Emiraten zurück nach Europa. Besonderes Highlight dieser Reise ist die Durchquerung des Suezkanals!

 

 

 

1. TAG: Anreise nach Dubai

Flug am Abend von Wien nach Dubai.

 

2. TAG: Ankunft Dubai

Spaziergang durch den Souk sowie Fahrt mit dem Abra über den Dubai Creek. Am Nachmittag fakultative Möglichkeit zu einer Wüstentourmit dem Jeep inkl. einem Barbecue und Bauchtanz.

 

3. TAG: Dubai - Abfahrt um 22 Uhr

Weiteres fakultatives Besichtigungsprogramm in Dubai mit Auffahrt auf den Burj Khalifa – mit 828 Metern das höchste Gebäude der Welt, sowie Stadtrundfahrt mit Palmeninsel.

 

4. TAG: Khasab 8 – 18 Uhr

Ankunft in Khasab um ca. 8 Uhr. Der Ort liegt an der Straße von Hormus, die den Persischen Golf mit dem Arabischen Meer verbindet. Die Landzunge um Khasab wird auch das Norwegen des Oman genannt, wegen der zahlreichen Fjorde. Fakultative Möglichkeit zu einer Burgbesichtigung und einer Rundfahrt.

 

5. TAG: Khor Fakkan 8 – 18 Uhr

Khor Fakkan ist eine Stadt in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Sie liegt am Golf von Oman, ist umgeben vom Emirat Fudschaira, gehört aber als Exklave zum Emirat Schardscha und der heutige Hauptort der Halbinsel Musandam.

 

6. TAG: Muscat 8 – 18 Uhr

Ankunft in Muscat ca. um 8 Uhr. Die Stadt hat durchschnittlich 8 Regentage im Jahr und im Sommer kann es bis zu 46 Grad bekommen. Fakultative Möglichkeit die Große Sultan Qabus Moschee, mit Platz für 6.500 Gläubige zu besuchen, sowie am königlichen Palast Qasral – alam einen Fotostop einzulegen, dessen ursprünglicher Bau auf 1791 zurückgeht. Vom Hafen aus kann man den Souk zu Fuß erreichen. Es werden besonders Weihrauch und Safran angeboten.

 

7. TAG: ... Erholung auf See ...

 

8. TAG: Salalah 9 – 18 Uhr

Von all den herrlichen Stränden, die sich im Westen von Salalah befinden, hat Mughsail wahrscheinlich den höchsten Bekanntheitsgrad, da er mit „Meeresgeysiren“ aufwarten kann. Mit ein bisschen Glück können Sie erleben, wie sensationelle Wasserfontänen und Schaum aus den natürlich, aus dem Fels gewaschenen Öffnungen emporsteigen und gelegentlich Höhen von 15 Metern erreichen. Danach gehen wir zum Souk Al-Husn, dem alten Markt, wo wir uns eine Weile umsehen und Produkte der lokalen Handwerkskunst erstehen können. Weiters Rundfahrt durch Salalah.

 

9. - 13. TAG: ... Erholung auf See ...

 

14. TAG: Aqaba 8 – 19 Uhr

Ausflugsmöglichkeit Richtung Petra, der rosaroten Stadt, so alt wie die Zeit selbst. Versteckt zwischen den Bergen im Süden Jordaniens blieb Petra der Welt jahrhundertelang unbekannt. Von den Nabatäern, einem arabischen Beduinenstamm, der vor zweitausend Jahren aus Arabien kam, erbaut, wurde die Felsenstadt Petra zu einer wichtigen Schutzfestung für die vielen durchreisenden Karawanen.

 

14. TAG: Eilat Ankunft 22 Uhr

 

15. TAG: Eilat Abfahrt 22 Uhr

Unser Ausflugstip ist eine Busfahrt über das Aravatal um den Kibbuz Lotan zu erreichen. Diese Siedlung ist in ganz Israel einzigartig, da sie nach den Kriterien des ökologischen Bauens errichtet wurde nd ökologische und nachhaltige Materialien wie Stroh, Lehm und Recyclingmaterial verwendet. Nach einer kurzen Fahrt mit dem Bus erreichen wir den Kibbuz Neot Semadar, wo wir die Gelegenheit haben, die dort arbeitenden Menschen besser kennenzulernen, und durch ihre Berichte versuchen wir zu verstehen, was sie dazu bewogen hat, ein neues Leben in der Wüste anzufangen.

 

16. - 17. TAG: Suezkanal

 

18. TAG: ... Erholung auf See ...

 

19. TAG: Katakolon 9 – 15 Uhr

Olympia war in der Antike das Symbol für die Einheit und für die geistige Größe des griechischen Volkes. Hier trafen sich die Menschen aus allen Teilen des Landes zum friedlichen sportlichen Wettstreit zu Ehren ihres höchsten Gottes. Der Siegerpreis war ein Zweig von einem Ölbaum und wer ihn errang, der hatte die höchste Ehre empfangen die einem Menschen zuteil werden konnte. Möglichkeit zum Besuch der antiken Stätte von Olympia.

 

20. TAG: ... Erholung auf See ...

 

21. TAG: Civitavecchia/ Rom 8 – 18 Uhr

Vom Hafen aus können Sie mit dem Bus nach Rom fahren. Zu Fuß geht es zum Trevi Brunnen, Piazza Venezia , Forum Romanum, Kapitol- der kleinste und berühmteste dersieben Hügel. Weiter zum Kolosseum (Besichtigung von außen), dem massiven Amphitheater und Symbol des ewigen Roms.

 

22. TAG: Savona Ankunft um 9 Uhr

Rücktransfer zu Ihrer Einstiegsstelle.

 

 

COSTA mediterranea

Inspiriert vom Baustil antiker Patriziervillen der italienischen Halbinsel, repräsentiert die Costa Mediterranea italienische Eleganz mit viel Liebe zum Detail und reicher Kunst. Einmalig und spektakulär fällt hier das 'Ristorante degli Argentieri' positiv ins Auge, das mit 139 Kunstwerken aus Silber verziert ist.