• Provence zur Lavendelblüte
    Lavendelfeld
  • Canyon du Verdon
  • Marseille © Atout France - Cedric Helsly
  • Marseille © Atout France - Robert Palomba
  • Cassis © Atout France - Martine Prunevieille
  • Camargue © Atout France - Michel Angot
  • Provence © Atout France - Michel Angot
  • Pont Du Gard © Atout France - Nathalie Baetens
  • Avignon © Atout France - Martine Prunevieille
  • Camargue © Atout France - Pascal Greboval
nur 989,- Euro p.P.

Provence zur Lavendelblüte

9 Tage
29.06 - 07.07.2019
Bezaubernde Landschaften, Naturwunder, ein einmaliges Lichtspiel, verwunschene Dörfer, malerische Altstädte, Märkte mit provenzalischen Köstlichkeiten, die duftenden Kräuter und der blühende Lavendel – und das außergewöhnliche audiovisuelle Erlebnis in der Cathedrale d’images - das alles bietet die Provence. Nicht umsonst zählt die Provence zu den beliebtesten Reisezielen Frankreichs.

1. TAG: Brenner – Trient – Alessandria

Fahrt über Innsbruck zum Brennerpass nach Südtirol und Trient. Kleiner Rundgang in der wunderschönen Altstadt, besonders berühmt für den Dom und die Adelspaläste. Weiterfahrt über die Geigenstadt Cremona an den Rand des piemontesischen Hügellandes in den Raum Alessandria zur Zwischennächtigung.

 

2. TAG: Alessandria – Cote d’Azur – Avignon

Fahrt durch die herrliche Hügellandschaft des südlichen Piemont. Durch den Tende Tunnel geht es zuerst nach Frankreich und nochmals zurück nach Italien, wo wir bei Menton die französische Riviera erreichen. Vorbei an Monaco und Nizza erreichen wir die roten Berge des Esterel Gebirges. Unsere landschaftlich reizvolle Strecke geht über Aix en Provence in den Raum Avignon, wo wir für 2 Nächte unser Hotel beziehen.

 

3. TAG: Roussillon – Orange – Avignon

Auf dem Weg nach Roussillon halten wir im beeindruckenden Lavendelmuseum. Anschließend genießen wir den Panoramablick zum mittelalterlichen Städtchen Gordes in malerischer Lage auf einem Felsplateau und zur Zisterzienserabtei Senanque. Später erreichen wir Roussillon mit seinen bunten Ockerbrüchen. Möglichkeit für einen kurzen Spaziergang durch die Ockerbrüche. Weiter geht es in die Stadt Orange mit dem einmaligen antiken Theater, das zu den besterhaltenen in ganz Europa zählt. Zur Römerzeit hatte es 10.000 Sitzplätze. Zum Abschluss des Tages fahren wir nach Avignon. Spaziergang durch das mittelalterliche Avignon, der Stadt der Päpste. Berühmt sind die Brücke über die Rhone, die wuchtigen Stadtmauern und der gotische Papstpalast.

 

4. TAG: Pont du Gard – Nîmes – Les Baux de Provence

Morgens geht unsere Fahrt zum römischen Pont du Gard, UNESCO Weltkulturerbe. Spaziergang zum gewaltigen Aquädukt, einer 2000 Jahre alten Wasserbrücke. Weiterfahrt in die Stadt Nîmes mit gut erhaltenen Monumenten aus der Römerzeit. Spaziergang zum römischen Tempel Maison Carree, der mit dem modernen Museum Carre d’art von Norman Foster ein interessantes Ensemble bildet. Zum Abschluss des Tages fahren wir über die markanten Alpilles und die berühmten Olivenhaine der Provence nach Les Baux de Provence zur Cathédrale d'Images. Eineinzigartiges audiovisuelles Erlebnis in den ehemaligen Bauxitsteinbrüchen entführt den Besucher mithilfe neuer audiovisueller Technik in eine faszinierende visuelle und musikalische Welt. Thema der Schau: Van Gogh, eine Sternennacht. Anschließend Aufenthalt in diesem malerisch am Felsen liegenden Bergdorf. Fahrt nach Aix en Provence, Hotelbezug für 3 Nächte.

 

5. TAG: Arles – Camargue

Heute beginnen wir mit einer Besichtigung der Stadt Arles, wo der berühmte Maler Vincent Van Gogh seine letzten Lebensjahre verbrachte. Spaziergang zur Kathedrale mit einem besonders schönen Portal, Platz der Republik mit dem Rathaus und zu verschiedenen Plätzen, die Van Gogh in seinen Bildern verewigt hat. Anschließend geht es in das Naturschutzgebiet der Camargue mit seinen Lagunen, Wasseradern und Weideflächen. Hier leben rosa Flamingos sowie die typischen weißen Pferde und die schwarzen Stiere (Möglichkeit zu einer Bootsfahrt). Aufenthalt in Aigues-Mortes, dominiert von seinen mittelalterlichen Stadtmauern. Es war einst ein Hafenstädtchen, aber durch die Verlandung liegt es heute 6 km vom Meer entfernt. Zum Ausklang des Tages fahren wir ins berühmte Fischerdorf Les Saintes Maries de la Mer. Hier finden verschiedene Marienwallfahrten statt und in der Kirche werden die Reliquien der Heiligen Sara aufbewahrt, Schutzheilige der Zigeuner. (Badegelegenheit) Rückfahrt zum Hotel.

 

6. TAG: Aix en Provence – Marseille – Cassis

Zum Tagesbeginn Spaziergang durch die traditionsreiche Residenzstadt der Grafen der Provence. Aix ist auch berühmt als Stadt der Künste und für seine Märkte. Fahrt in die große Hafenstadt Marseille. Am kleinen Hafen liegen viele Boote und oberhalb der Altstadt thront die Wallfahrtskirche Notre Dame dela Garde. Anschließend fahren wir an der Küste und durch das Landesinnere nach Cassis, ein malerisches Hafenstädtchen mit Leuchtturm und atemberaubenden Ausblicken zur Steilküste. In Cassis gibt es die Möglichkeit für eine Schifffahrt entlang des pittoresken Berg- und Buchten-Paradieses Calanques (fakultativ). Nachher fahren wir die berühmte „Route des Cretes“, eine Höhenstraße entlang der rund 400m hohen Steilklippen am Mittelmeer von Cassis nach La Ciotat. Rückfahrt ins Hotel.

 

7. TAG: Lavendelfelder – Canyondu Verdon – San Remo

Wir verlassen Aix en Provence und fahren zu den schönen Lavendelfeldern und zum berühmten „Grand Canyon du Verdon“. Die Verdon-Schlucht ist ein Naturerlebnis der besonderen Art. Spektakuläre Schluchten von 250 bis 700 m Tiefe, dazu ein smaragdgrüner Fluss der sich durch das Gebirgsmassiv schlängelt. Von der Höhenstraße werden uns traumhafte Aussichten geboten. Von Castellane geht die Fahrt auf beeindruckender Strecke abwärts zur Riviera nach Nizza und an die italienische Blumenriviera in den Raum San Remo.

 

8. TAG: San Remo – Turin –Feldkirch

Fahrt über Savona nach Turin mit dem mächtigen Königspalast, den endlosen Arkadengängen und der berühmten Mole Antonelliana. Turin ist auch berühmt für seine Kaffeehauskultur. Fahrt durch den Schweizer Kanton Graubünden über Chur nach Feldkirch zur Übernachtung.

 

9. TAG: Dornbirn – Bödele –Arlberg – Innsbruck – Linz

Beginn der Heimfahrt übers Bödele und in die Bergwelt des Arlbergs. Heimreise über Innsbruck und Salzburg nach Oberösterreich.