• Schweizer Bergwelt
    Blick auf das Matterhorn
nur 975,- Euro p.P.

Schweizer Bergwelt

8 Tage
02.08 - 09.08.2020
Bei dieser Reise ist die Fahrt mit dem Mont Blanc Express nur einer der Höhepunkte. Ein besonderes Ereignis ist die Fahrt mit der Gornergratbahn auf das Gornergrat mit einem atemberaubenden Ausblick.

1. Tag: VADUZ – CHUR

Fahrt über Arlbergpass nach Vaduz. Nach einem Aufenthalt im Fürstentum geht die Fahrt weiter nach Chur. Den Mittelpunkt der Stadt bildet der Postplatz, von dem die Poststrasse in die Altstadt und zum Rathaus aus dem 15. Jahrhundert führt. Nach einem Stadtrundgang Bezug unseres Hotels.

 

2.Tag: GLACIER EXPRESS

Heute steht ein erster Höhepunkt der Reise am Programm – die Fahrt mit dem Glacier Express (fakultativ). Der Glacier Express wird oft als der langsamste Schnellzug der Welt bezeichnet. Die Fahrt geht von Chur über Disentis in den Kanton Uri nach Andermatt, Oberwalden, Fiesch bis Brig in den Kanton Wallis. Weiterfahrt in unser Hotel nach Crans Montana wo wir unser Hotel für 4 Nächte beziehen.

 

3.Tag: TÄSCH – ZERMATT

Fahrt über Visp nach Täsch im Mattertal. Wir erleben die imposante Kulisse der Walliser Viertausender, der höchsten Schweizer Berge. Möglichkeit mit der Matterhorn Gotthard Bahn in das autofreie Bergdorf Zermatt am Fuße des Matterhorns (4478 m) zu fahren. Kutschen, Schlitten und Elektromobile sind die einzig erlaubten Beförderungsmittel. Wir haben die Möglichkeit, mit der Gornergratbahn auf das Gornergrat (3.089 m) zu fahren. Das Bergpanorama und der einmalige Blick auf das Matterhorn bleiben unvergesslich.

 

4. Tag: SION – ST. MAURICE – MONTREUX

Fahrt nach Montreux und St. Maurice (Besuch der Basilika sowie Besichtigung des Kirchenschatzes - fakultativ). Danach Besichtigung von Sion, eine der ältesten Städte der Schweiz. Rückfahrt ins Hotel.

 

5.Tag: MARTINIQUE

Vormittag Besuch der Stadt Martinique und der Fondation Gianada (fakultativ). Die Fondation verfügt über einen Jahresetat von circa 8 Millionen Schweizer Franken. Seit der Eröffnung der Museen wurden mehr als 6,7 Millionen Besucher aus aller Welt empfangen. Die Ausstellung beherbergt drei Dauerausstellungen: das Gallo-Römische Museum zur Frühgeschichte des Ortes, die zehn schönsten Gemälde aus der Sammlung von Evelyn und Louis Franck sowie eine kleine Oldtimer-Automobilsammlung von 50 Autos aus den Baujahren 1897 bis 1939, darunter auch seltene Exponate von Schweizer Automobilherstellern. Anschließend Rückfahrt nach Crans Montana und der Nachmittag zur freien Verfügung.

 

6. Tag: FREIBURG – INTERLAKEN

In Freiburg Besichtigung der historischen Altstadt auf ihrer markanten Spornlage über dem Saanetal und der gotischen Kathedrale St. Nikolaus mit den berühmten Glasfenstern von Józef Mehoffer. Am Nachmittag Fahrt nach Interlaken und Hotelbezug für 2 Nächte.

 

7. Tag: EIGER – MÖNCH – JUNGFRAU

Ein letzter Höhepunkt der Reise, das Dreigestirn Eiger, Mönch und Jungfrau stehen heute am Programm. Möglichkeit mit der Jungfraubahn von Grindelwald zur Kleinen Scheidegg und weiter zum Jungfraujoch auf 3454 m und retour nach Lauterbrunnen zu fahren. Rückfahrt ins Hotel.

 

8. Tag: RÜCKREISE

über Tirol nach Österreich.